Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Eingewöhnung der U3-Kinder

Da Eltern unterschiedliche Erwartungen an die Kindertagesstätten stellen, ist es für uns wichtig, dass sich auch die Eltern ebenso wie die Kinder bei uns wohlfühlen. Wir Erzieher nehmen Wünsche der Eltern sehr ernst. Gemeinsam mit ihnen suchen wir nach Lösungen für die optimale Entwicklung der Kinder.


Den ersten Kontakt mit den Eltern bietet ein Aufnahmegespräch mit der Leiterin der Einrichtung. Hier haben die Eltern die Möglichkeit die Einrichtung und das Team kennenzulernen. Vor der Aufnahme besuchen uns die Eltern mit dem Kind. Zusammen mit ihnen werden die Eingewöhnungsphase und Gewohnheiten des Kindes besprochen.


Während der individuellen Eingewöhnungszeit bieten wir den Eltern und dem Kind einen stundenweisen Aufenthalt in unserer Einrichtung an. Der Zeitraum der Eingewöhnungsphase kann bis zu vier Wochen ausgedehnt werden. Über diese gesamte Eingewöhnungsphase ist immer ein und dieselbe Erzieherin Bezugsperson für das Kind und die Eltern. Die Phase der Eingewöhnung ist beendet, wenn das Kind eine vertrauensvolle Beziehung zum Erzieher aufgebaut hat. Entscheidend hierbei ist, dass die Eltern nun wissen, dass sich ihr Kind wohlfühlt und sich in der Gruppe eingelebt hat.


Eingewöhnungsphasen:

  • Der 1. Kontakt - Aufnahmegespräch
  • Grundphase
  • Trennungsversuch
  • Stabilisierungsphase
  • Schlussphase